Trading Card Games  

Was sind Trading Card Games?

Sammelkartenspiele (engl. Trading Card Games) bieten die Möglichkeit, eine Vielzahl unterschiedlicher Spielkarten des gleichen Spiels zu sammeln und durch unterschiedliche Kombinationen der Karten individuelle Decks zu erstellen, mit denen anschließend gespielt werden kann. Sie verbinden also den Aspekt des Sammelns von Einzelkarten mit dem Aspekt des Spielens durch ein definiertes Regelwerk. Dadurch, dass jeder Spieler seine persönlichen Ideen und Vorstellungen in das Spiel einfließen lassen kann, und durch die große Vielfalt an verschiedenen Einzelkarten entstehen häufig sehr unterschiedliche Interaktionen zwischen den einzelnen Spielkarten, was für viele Spieler den Reiz ausmacht. Einer der bekanntesten Vertreter dieses Genres ist Magic: The Gathering von Richard Garfield, das 1993 publiziert wurde und sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut. 

 

Magic: The Gathering

Allgemein

Unser Angebot im Bereich Magic: The Gathering umfasst Events sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Spieler in den Formaten Modern, Pioneer, Legacy, Commander, Oldschool, Booster- und Cube-Draft, sowie spezielle Sealed-Events zum Release neuer Sets. Die genauen Termine aller Events sind in unserem Vereinskalender zu finden.

Unsere Community

Die Würzburger Magic: The Gathering Community existiert bereits lange vor der Gründung unseres Vereins. Während sich vor der Gründung des Vereins ein Teil der Community regelmäßig im Kilianeum (Cafe Dom@in) versammelte, haben sich weitere Gruppen in Würzburger Kneipen und Cafés zum gemeinsamen Spielen getroffen. Auch wenn die Community durch Social Media und Nachrichtendienste bereits gut vernetzt war, haben sich diese Gruppen doch vorwiegend intern organisiert. Mit Gründung unseres Vereins und dem ersten Vereinsheim in der Kroatengasse haben sich immer mehr Magic-Spieler unter dem Dach des Fantasy-Spiele Würzburg e.V. zusammengefunden, wodurch das Angebot im Verein im Bereich Magic: The Gathering stetig größer wurde. Mittlerweile haben wir einen Großteil der Magic: The Gathering Community Würzburgs in unserem Verein versammelt und können fast täglich ein anderes Event in diesem Bereich anbieten. Auch außerhalb der Events treffen sich viele Spieler:innen privat oder fahren gemeinsam zu größeren Turnieren nach Frankfurt, Nürnberg, Aalen, Tübingen oder sogar zu Grands Prix im europäischen Ausland. Neben den kompetitiven Turnieren haben wir natürlich auch Veranstaltungen, die sich gezielt an Gelegenheitsspieler:innen richten. Grundsätzlich ist jede:r eingeladen, bei unseren Events vorbeizuschauen. Gerne stellen wir auch Decks für das entsprechende Event zur Verfügung.

Unsere Philosophie

Wir wollen, dass alle, die Magic: The Gathering spielen möchten, ungeachtet sozialer oder finanzieller Hintergründe die Möglichkeit erhalten, diesem Hobby nachzugehen. Daher erlauben wir bei allen unseren nicht-sanktionierten Veranstaltungen (aktuell alle Events) die Verwendung von Proxys (ausgedruckte Platzhalter von Karten, die man selbst nicht im Orginal besitzt). Auch wollen wir die Einstiegshürde durch eine geringe Startgebühr für Tuniere und flache Preisausschüttungen möglichst gering halten. Das hat in der Vergangenheit bereits dazu geführt, dass Interessent:innen auch in Formate reinschnuppern konnten, die sie normalerweise nicht spielen würden, und dabei so viel Spaß hatten, dass sie dieses Format anschließend auch längerfristig und sogar auf größeren Turnieren spielen wollten.
Ebenso wollen wir allen unseren kompetitiven Spieler:innen die Möglichkeit geben, regelmäßig für Turniere zu üben. Hierfür haben wir ein internes Ranking-System aufgebaut, bei dem die Spieler:innen um die Titel "Spieler des Monats" und "Spieler des Jahres" kämpfen können.
Egal ob casual oder kompetitiv: Das wichtigste ist natürlich der Spaß. Daher versuchen wir unser durch unser stetig wachsendes Angebot für jede Interessensgruppe etwas anzubieten!

Unsere Events:

Boosterdraft

Draft

Draft-Events werden jeden Montag (competitiv) und Mittwoch (casual) angeboten. Zudem wird im Rahmen des Tuesday Night Magic gelegentlich ein Cube-Draft angeboten.
Beim Draften sitzen mehrere Spieler in einer Runde zusammen und öffnen nacheinander drei Booster-Packungen, wobei jede:r Spieler:in jeweils nur eine Karte selbst behält und den Rest weitergibt. Dadurch erhält man von dem/der Sitznachbarn:in einen weiteren Stapel Karten, aus dem man wieder eine Karte nehmen darf. Auf diese Weise werden alle Karten solange durchgereicht, bis jeder 45 Karten zum Deckbau zur Verfügung hat. Anschließend wird aus den Karten und beliebig vielen Standardländern ein Deck gebaut, um mit den so erhaltenen Decks ein Turnier zu spielen.
Während sich der competitiv Draft an Spieler:innen richtet, die Wert auf die Einhaltung der formalen Vorgaben bei offiziellen Turnieren legen, ist der casual Draft eher an Spielende gerichtet, die in einer offenen Atmosphäre und ohne zeitliches Limit spielen möchten. 

Modern

Modern

Modern-Events werden im Rahmen des Tuesday Night Magic angeboten.
Modern ist ein Format, in dem alle Karten seit dem Erweiterungsset Mirrodin aus dem Jahr 2003 spielbar sind. Es gibt jedoch eine Ban-Liste, die einige Karten aus dem Format ausschließt.

Unsere Modern-Turniere sind meistens eher kompetitiv. Nicht selten sind auch einige unserer Mitglieder:innen auf größeren Modern-Turnieren im näheren Umkreis oder Grands Prix vertreten. Dennoch sind natürlich auch casual Spielende herzlich eingeladen, bei den Events vorbeizuschauen. Gerne geben wir auch Tipps und Tricks für Interessenten, die sich noch nicht so gut im Format auskennen.

 

Legacy

Legacy

Legacy-Events werden jeden zweiten Donnerstag im Wechsel mit Pioneer angeboten.
Legacy ist ein Format, in dem alle Karten seit dem ersten Kartenset Alpha aus dem Jahr 1993 spielbar sind. Allerdings gibt es eine Ban-Liste mit Karten, die aus dem Format ausgeschlossen sind.

Unsere Legacy-Turniere sind kompetitiv orientiert, finden aber in einer offenen und hilfsbereiten Atmosphäre statt. Viele unserer Mitglieder:innen fahren regelmäßig auf größere Legacy-Turniere in der näheren Umgebung oder Grands Prix, freuen sich aber stets über neue Interessenten. Auf weniger erfahrene Spieler:innen nehmen wir entsprechend auch Rücksicht. Gerne geben wir auch Tipps und Ratschläge.

Pioneer

Pioneer

Pioneer-Events werden jeden zweiten Donnerstag im Wechsel mit Legacy angeboten.
Pioneer ist ein relativ neues Format, in dem alle Karten seit dem Erweiterungsset Return To Ravnica aus dem Jahr 2012 spielbar sind. Allerdings gibt es eine Ban-Liste mit Karten, die aus dem Format ausgeschlossen sind.

Unsere Pioneer-Turniere sind kompetitiv orientiert, wobei aber auch viele selbst gebaute und innovative Decks vertreten sind. Gerne wird in lockerer Atmosphäre auch über neue Deck-Ideen, Turnier-Ergebnisse oder neue Karten aus den aktuellen Sets diskutiert.

 

Commander

Commander

Commander-Events werden jeden Sonntag angeboten.
Commander ist vorwiegend ein Multiplayerformat, bei dem mit einem 100-Karten Deck gespielt wird, in dem jede Karte nur einmal vorkommen darf. Zudem wählt man aus hunderten legendärer Kreaturen einen Kommandeur für sein Deck aus. Dieser ist der Anführer des Decks und legt fest, welche Karten ihr spielen dürft.

Bei unseren Commander-Runden wird sowohl casual als auch competitiv gespielt. Grundsätzlich finden aber alle Spiele in einer entspannten und lockeren Atmosphäre statt, wobei der Spaß immer im Vordergrund steht.

Oldschool

Oldschool

Oldschool-Events werden immer wieder nach Ankündigung samstags angeboten.
Oldschool ist ein Nostalgie-Format, in dem ausschließlich Karten aus den Kartensets der Jahre 1993 und 1994 spielbar sind.

Unsere Oldschool-Turniere finden in lockerer Atmosphäre statt und orientieren sich an den Atlantic 93/94 Rules.

 

Ansprechpartner für Fragen jeglicher Art ist Max Kolm, erreichbar über das Kontaktformular - Bereich Trading Card Games.