PenPaper

Was sind Rollenspiele?

Als Rollenspiel wird eigentlich jede Art von spielerischer Interaktion bezeichnet, bei denen Spielende in die Rollen bestimmter Charaktere innerhalb eines fiktiven Settings schlüpfen. Zu diesen gehören neben frei assoziierbaren Kinderspielen eben die reglementierten Systeme wie das Pen-and-Paper-Rollenspiel (PnP), das Live-Rollenspiel (LARP) und die genre-spezifischen Videospiele (RPGs).
Die frühen Pen-and-Paper-Rollenspiele haben sich aus den sogenannten Wargames (Tabletop) entwickelt, welche im weitesten Sinne eine stark erweiterte Form von Schach sind: Bestimmte Figuren mit unterschiedlichen Fertigkeiten agieren auf einer eng begrenzten Battlemap mit- oder gegeneinander.
Zu den ersten kommerziell vertriebenen Pen-and-Paper-Rollenspielen gehört das von David L. Arneson und E. Gary Gygax entwickelte und 1974 veröffentlichte Dungeons & Dragons – ein recht generisches Fantasy-Rollenspiel, was auch heute noch einen starken Fokus auf kampforientierte Herausforderungen mit Miniaturen und Battlemaps legt.
Alsbald kamen mit Systemen wie Traveller (1977, Sci-Fi) und Call of Cthulhu (1981, Mystery) unzählige weitere Settings hinzu. Neben dem Bekämpfen fieser Monster entwickelte sich das Erkunden unbekannter Welten oder das detektivische Aufklären mysteriöser Vorkommnisse zu reizvollen Spielinhalten.    
Aus den Anfängen des Rollenspiels gingen letztlich auch Trading Card Games wie Magic: The Gathering und das Live-Rollenspiel hervor. Gerade in den letzten Jahren haben erfolgreiche Kinofilme (Herr der Ringe), TV-Shows (Big Bang Theory, Stranger Things), Computerspiele (World of Warcraft, League of Legends) und unzählige Lets's Plays im Multimedia-Bereich dazu beigetragen, dass Rollenspiele und artverwandte Hobbys ihr Nischendasein endlich verlassen. Großartig!

Allgemein

Innerhalb des Rollenspielsektors konzentrieren wir uns in unserem Verein vor allem auf Pen and Paper. Unser Ziel ist es, einerseits allen Hobbyisten in und um Würzburg – im wahrsten Sinne des Wortes – Raum zu bieten, um sich durch das gemeinsame Spiel einander kennenzulernen und zu neuen Ideen inspiriert zu werden; und andererseits um Interessierten einen möglichst einfachen Einstieg in unseren liebsten Hobbybereich zu ermöglichen.
Denn alles, was ihr für eine Pen-Paper-Runde benötigt, ist jemand, der die Sitzung mit einem rudimentär vorbereiteten Abenteuer moderiert (Spielleiter:in), ein paar mutige Mitspieler:innen, ein Regelwerk nach Wahl, ein paar Charakterbögen eurer Spielercharaktere (SCs) und funktionales Schreibgerät. Und dann kann es auch schon loslegen. Probiert es einfach mal aus!

Wenn ihr sonst noch Fragen habt, gern einmal ein bestimmtes Setting ausprobieren mögt, euch als Spielleiter:in zu versuchen gedenkt oder anderweitige Ideen habt, dann schreibt uns einfach.  

Unsere Events

Pen & Paper Workshop
Workshop Pen and Paper

Pen-and-Paper-Rollenspiel ist ein soziales und hochgradig interaktives Hobby, dass Spielleitende wie Spieler:innen manchmal vor gewisse Herausforderungen stellt, die nicht immer einfach zu meistern sind. Daher stehen wir euch gern mit Tipps und Tricks zur Seite, die wir ab und an in "Lehrveranstaltungen" bündeln.

Pen & Paper Dungeon
penandpaper

In unserer jeden zweiten Mittwoch stattfindenden Spielrunde bespielen wir die unterschiedlichsten Regelsysteme, Welten und Abenteuer in lockerer Besetzung – ideal, um einfach mal reinzuschnuppern oder gänzlich ungezwungen etwas Neues auszuprobieren.

 

Ansprechpartner für Fragen jeglicher Art ist Marco Schugk, erreichbar über das Kontaktformular – Bereich Rollenspiele.